Was ist die Idee hinter DLAXT?

DLAXT (kurz für: Deutsches Lacrosse Training) ist eine Plattform für lacrossespezifische Trainingstipps.

Der ein oder andere in der Deutschen Lacrosse Community kennt mich vielleicht. Ich bin Jonas und spiele seit mittlerweile 9 Jahren Lacrosse. Angefangen habe ich in den USA in 2010. In Deutschland dann zunächt bei den Münster Mohawks, dann HTHC Hamburg Warriors, und auch kurze Zeit bei den Cologne Indians. Während meiner Zeit in Spanien habe ich zudem bei Madrid Lacrosse gespielt. Mittlerweile spiele ich wieder in meiner Heimatstadt Münster im Mittelfeld der 1. Liga West.

Meine größten Lacrosseerfolge sind die Deutsche Meisterschaft 2016 und die Teilnahme bei der Weltmeisterschaft 2018 mit der spanischen Nationalmannschaft. Zudem bin ich aktuell im Development Squad der deutschen Nationalmannschaft.

Was hat das mit DLAXT zu tun?
Eigentlich soll das nur verdeutlichen, dass ich auf unterschiedlichen Leveln gespielt habe und somit ein bisschen was von Lacrosse verstehe. Während meiner Lacrossekarriere habe ich mich dabei vom unterdurchschnittlichen Zweitligaspieler zum soliden Teamplayer auf Meisterschaftsniveau hochgearbeitet. Dabei sind mir einige Probleme im deutschen Lacrossesport aufgefallen, denen ich gerne mit diesem Blog entgegenwirken möchte. Zudem habe ich auf meinem Weg viele nützliche Tipps bekommen, die ich hier teilen möchte.

Die Probleme:

  • Es gibt immernoch zu wenig (professionelle) Lacrossetrainer in Deutschland. Das führt meines Erachtens zu Folgendem: Neue Lacrossespieler haben am Anfang einen großen Gap zum restlichen Team. Der Trainer (wenn vorhanden) kann sich in den Trainingssessions aber nur geringfügig um die neuen Spieler kümmern. Somit ist es schwierig für neue Spieler die Basics zu erlernen. Das kann schnell zur Demotivation führen und das lässt neue Spieler schneller wieder aufhöhren.
  • Im deutschen Raum gibt es keine Platform für lacrossespezifische Trainingstipps. Tipps gibt es nur auf Englisch und müssen sich mühsamm zusammengesucht werden. Zudem gibt es keinen Fokus auf Herausforderungen, die speziell deutsche (oder europäische) Spieler haben.
  • Erfahrenere/motivierte Spieler bekommen bei einem eigenen Lacrossetraining nicht die zielgerichtete Förderung, die sie bräuchten, um besser zu werden. (Das trifft selbstverständlich nicht auf alle Lacrosseteams zu). Sie geben sich mit ihrem aktuellem Niveau zufrieden. So stagniert ihr Lacrosseniveau und damit das Niveau des Teams.

Die Lösung:

  • eine zentrale Anlaufstelle für alle Lacrossespieler, die besser werden wollen
  • Trainingspläne & Trainingstipps in den Bereichen Stickskills, Fitness & Agilität, Lacrosse IQ und positionsspezifischem Training

Warum mach ich das?

Grow the Game – wir haben aktuell knapp 3000 aktive Lacrossespieler in Deutschland. Das ist toll, aber da ist noch viel Luft nach oben. Dafür müssen wir viel rekrutieren und Menschen unseren Sport Nahe bringen. Von Seiten des DLAXVs, vom DLAXN Team und auch in den Vereinen, insbesondere auch in der Jugensarbeit, passiert viel. Eine Plattform für lacrossespezifische Trainingstipps ist für mich ein logischer Schluss. So möchte ich etwas dem Sport zurück geben, der mir persönlich sehr viel gegeben hat.

Spielerretention – wie oben angesprochen möchte ich neuen Spielern die Möglichkeit geben sich geziehlt, persönlich im Lacrosse weiterzuentwicklen und schneller (noch) mehr Spaß am Spielen zu haben. Das führt dazu, dass diese Spieler hoffentlich länger Lacrosse spielen.

Erhöhung des Lacrosseniveaus in Deutschland – Bold Statement – I know. Aber ob Basics oder Advanced, letztendendes ist es ein wichtiges Ziel dieser Plattform das Niveau insgesamt zu verbessern. Ob Fitness, Stickskills, etc. pp. – Ziel ist Spielern Ressourcen an die Hand zu geben, um sich und somit ihr Team zu verbessern.

Was ist der Stand und wo kann Reise noch hingehen?

Die Plattform ist noch ganz am Anfang. Ich habe zwar eine Menge Ideen aber nicht immer die Zeit um diese umzusetzen. Zudem wird die Seite zunächst erstmal auf Herrenlacrosse ausgerichtet sein, da ich selber im Damenlacrosse nicht so erfahren bin 😉 Aber vielleicht helfen die Tipps ja auch den Damen.

Ich würde mir wünschen, dasssich auch andere erfahrene Spieler Zeit nehmen und mal einen Artikel über ihre „geheimen“ Taktiken/Übungen verfassen. Toll wäre es, wenn ihr, liebe Leser, Feedback gebt zu Artikeln, sowie Fragen und Anregungen mit reingebt. So kreieren wir zusammen eine tolle Plttform, die unseren Sport nach vorne bringt.

Soweit erstmal. Eurer Jonas 🙂

Play for the teammate next to you.

Unkown

2 Replies to “Was ist die Idee hinter DLAXT?”

  1. Sehr cool dass du das machst! 🙂 Danke dafür, ich hoffe dass das vielen Leuten hilft und hier ein reger Austausch stattfinden wird. Ich bin gespannt, wie sich das Ganze für das Damen Lacrosse entwickelt. Speedladder, Work-out, Mindset etc. lassen sich auf jeden Fall schon mal gut adaptieren.
    Sticks up,
    Dani

    Gefällt 1 Person

  2. Great idea and good luck, this is not just a German issue, all countries in Europe have the same problems.
    The development of an individual player is hugely impacted by where and with who he/she started to play.
    Some clubs have good support structure, with a solid knowledge base and experience.
    Others may be being Coached by someone who has very limited knowledge and experience.
    Good Luck with the Projec

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.